Datenschutzerklärung

Allgemeine Informationen / Datenschutzerklärung

 

1. Grundsätzliche Informationen

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Angebote im Internet, wie unserer Website und unseres Onlineshops. Die nachfolgenden Informationen beziehen sich auch auf die Nutzung unseres Angebots mit mobilen Endgeräten, z. B. Smartphones oder Tablets. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können oder die Sie über eine Kennung identifizierbar machen, beispielsweise über Ihre IP-Adresse.

Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, auf welcher rechtlichen Grundlage und zu welchem Zweck dies geschieht. Überdies informieren wir Sie darüber, welche Rechte Ihnen im Hinblick auf die Nutzung der personenbezogenen Daten zustehen. Sollten Sie Fragen bezüglich der Verwendung Ihrer persönlichen Daten durch uns haben, wenden Sie sich bitte an uns als verantwortliche Stelle (Kontakt unter Ziffer 2).

Dieses Online-Angebot nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge “https://” und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

2. Wer wir sind (Verantwortlicher für den Datenschutz)

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf unserem Online-Angebot im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Christian Duggen
Witts Weide 9
21107 Hamburg

Kontaktdaten unseres betrieblichen Datenschutzbeauftragten: info@cmr-hamburg.de.

3. Datenerfassung beim Besuch unseres Online-Angebots

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten in erster Linie, um Ihnen Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können. Diese sind auch nötig, damit Sie auf bestimmte Webseiten zuzugreifen können. Die personenbezogenen Daten umfassen:

Ihre E-Mail-Adresse

Die Dienstleistungen umfassen unter anderem das Prüfen von Freistellungen und die Registrierung im Kundenbereich. Beim Prüfen von Freistellungen werden Sie auf die Website www.containerchain.com weitergeleitet.

Der Begriff „Dienstleistungen“ bezieht sich auf alle bestehenden und zukünftigen Produkte und – Dienstleistungen der Container Maintenance Repair Hamburg GmbH.

Bereits der Besuch unserer Internetseiten (ohne Registrierung) führt auf unserem Server automatisch zur anonymisierten Erfassung von folgenden Daten:

gekürzter IP-Adresse,
Datum/Uhrzeit/ Zeitzone des Zugriffs,
Zugriffsstatus,
Zugriffsart,
Protokolltyp,
Art und Anzahl der bei uns aufgerufenen Seiten,
Name und Größe der aufgerufenen Dateien,
Ausgangswebsite,
verwendeter Webbrowser,
verwendetes Betriebssystem.

Die vorstehend genannten, nicht personenbezogenen Informationen werden durch die gewöhnliche Arbeitsweise unserer Internetdienste automatisch erhoben. Eine Zusammenführung dieser Nutzungsdaten über den Besuch unserer Seiten mit den über den über die Registrierungsmaske angegebenen personenbezogenen Daten findet nicht statt. Für uns ist jedwede Personenbeziehbarkeit der Nutzungsdaten ausgeschlossen.

Wir nutzen die vorstehenden Daten zum Zwecke Störungsbeseitigung, um Statistiken zu erstellen und die Aktivitäten auf der Website zu messen mit dem Ziel, den Nutzwert unseres Angebotes für Sie zu erhöhen. Damit liegt zugleich ein berechtigtes Interesse vor, so dass die Datenverarbeitung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO gerechtfertigt ist.

Auf diese Daten hat zu den oben genannten Zwecken bei uns intern ausschließlich unser IT-Administrator Zugriff. Für die Wartung und Programmierung unseres Webangebots arbeiten wir mit der Reonex Media, Daniel Eiberger, Bergstrasse 15, 24229 Schwedeneck und Dokumenta, Langenhorner Chaussee 555, 22419 Hamburg zusammen, mit denen wir zu diesem Zweck einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben.

Die vorstehend genannten Daten erfassen wir nur für den Nutzungszeitraum; ist die Nutzung beendet, werden die Daten unverzüglich, spätestens aber nach sieben Tagen gelöscht.

Über sog. Cookies und Webanalysedienste erhalten wir Informationen, sobald Ihr Webbrowser unsere Seiten öffnet. Diese Identifizierungszeichen unterstützen verschiedene Service-Funktionen unserer Website und werden automatisch über Ihren Webbrowser auf die Festplatte Ihres Computers oder anderer mobiler Endgeräte übermittelt. Diese Funktion können Sie durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. In diesem Fall ist jedoch ein personalisierter Service nicht möglich. Mehr Informationen zu den von uns genutzten Cookies und Webanalysetools erhalten Sie nachfolgend unter der Überschrift „Hinweise zum Einsatz von Cookies und Tools“.

4. Kontaktaufnahme

Sie haben die Möglichkeit mit uns telefonisch, per Post, Fax- oder E-Mail Kontakt aufzunehmen und uns Anfragen zu übermitteln. Die Kontaktaufnahme zu uns ist stets freiwillig.

Diese Daten (E-Mail-Adresse, Name, Anfrage) verarbeiten wir ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. zur gewünschten Kontaktaufnahme mit Ihnen und die damit verbundene technische Verwaltung. Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitung sind Art. 6 Absatz 1 Buchstaben b DSGVO, weil wir die vorstehend genannten Daten zur Anbahnung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen benötigen.

Ihre Anfrage wird gegebenenfalls innerbetrieblich weitergeleitet.

Ihre Anfragen übermitteln wir nicht in Drittländer oder an Organisationen außerhalb der EU.

Nach Bearbeitung Ihrer Anfrage löschen wir die Daten zu Ihrer Kontaktaufnahme unverzüglich, spätestens jedoch sieben Tage nach Erledigung der Anfrage. Dieser Speicherdauer können gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, z. B. wenn Ihre Anfrage in Zusammenhang mit einem Vertrag oder einer Gewährleistung oder Garantieabwicklung steht. In diesem Fall speichern wir Ihre Anfrage über den Ablauf von sieben Tagen hinaus nur zum Zwecke der Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (Art. 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO). Wir löschen Ihre Daten in diesem Fall spätestens mit Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (§ 147 Abs. 3 AO), d. h. nach Ablauf von 10 Jahren, beginnend mit dem Vertragsabschluss. Mit Ablauf dieser Aufbewahrungsfrist werden wir diese Daten unverzüglich löschen, ohne dass Sie uns dazu auffordern müssen.

Wir werden Ihre persönlichen Daten ausschließlich auf Servern speichern, die gemäß der DSVGO geschützt sind. Die CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH kann auch personenbezogene Daten an Dritte weitergeben, die:

– von uns beauftragt sind, Funktionen auszuführen oder Waren oder Dienstleistungen für uns zu liefern;

– unsere Geschäftspartner sind und sich in den Ländern befinden, in denen CMR tätig ist; z.B. Speditionsunternehmen zur Erfüllung Ihrer Benachrichtigungen für die von Ihnen gewählte Lieferung und/oder Abholung von Containern sind;

– von Ihnen autorisiert sind, Informationen von uns zu erhalten;

– Teil einer Ermittlung gegenüber Ihnen oder Ihrer Tätigkeiten sind, wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass Sie gegen die Datenschutzrichtlinie oder die Nutzungsbedingungen verstoßen haben oder anderweitig rechtswidrige Aktivitäten durchgeführt haben, und wir der Ansicht ist, dass die Offenlegung gegenüber der Polizei, jeder zuständigen Behörde oder Vollzugsbehörde oder Ihrem Internetdienstanbieter oder Netzwerkadministrator erforderlich ist;

– im Rahmen eines Verkaufs (oder beabsichtigten Verkaufs) des gesamten oder eines Teils des Geschäfts der CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH erforderlich sind; und/oder

– wie gesetzlich vorgeschrieben oder erlaubt.

Bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an diese Empfänger oder der Offenlegung Ihrer persönlichen Daten gegenüber diesen Empfängern werden wir alle anwendbaren Datenschutz- und Datenschutzgesetze einhalten, einschließlich insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (“DSGVO”).

5. Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke

5.1 Produktempfehlungen an Bestandskunden

Wenn Sie bei uns Produkte bestellt haben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, erlauben wir uns im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, Ihnen Produktempfehlungen für eigene ähnliche Produkte zu übermitteln, wenn wir Sie darauf bei Vertragsabschluss hingewiesen haben und Sie dem nicht widersprochen haben. Diese Art der Ansprache erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Übermittlung der Produktempfehlung per elektronischer Post an Sie als Bestandskunde/Bestandskundin. Wir verfolgen damit unser berechtigtes Interesse an der personalisierten Direktwerbung von Bestandskunden. Die Rechtfertigungsgrundlage dafür ergibt sich nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 3 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Haben Sie der Nutzung Ihrer Mailadresse zu diesem Zweck anfänglich widersprochen, versenden wir die genannten Informationen nicht per E-Mail an Sie. Sie sind berechtigt, der Nutzung Ihrer E-Mailadresse zu dem vorbezeichneten Werbezweck jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an uns zu widersprechen. Nach Eingang Ihres Widerspruchs wird die Nutzung Ihrer E-Mailadresse zum vorgenannten Werbezweck unverzüglich eingestellt.

6. Hinweise zum Einsatz von Cookies und Tools

6.1 Was sind Cookies?

Um den Besuch unseres Online-Angebots attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Textdateien dienen der zeitlich beschränkten Archivierung von Informationen. Ihr Browser speichert die Cookies in Form einer lesbaren Textdatei, sobald Sie unsere Seiten besuchen. Bestimmte Cookies könnten personenbezogene Daten enthalten.

6.2 Welche Cookies setzen wir ein?

Der Art nach teilen wir die von uns eingesetzten Cookies in folgende Klassen ein: notwendige Cookies und Funktion. Notwendige Cookies ermöglichen es Ihnen, unser Online-Angebot zu nutzen (sog. Sitzungs- oder Session-Cookies). Wird dieser Cookie ausgeschaltet, ist der Aufruf unserer Seiten nicht möglich. Diese Sitzungs-Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs- oder Session-Cookies).

Nähere Angaben finden Sie in der nachfolgenden Übersicht zu den eingesetzten Cookies.

6.3 Zu welchen Zwecken und nach welchen Rechtsgrundlagen setzen wir Cookies ein?

Die meisten von uns verwendeten Cookies speichern keine Informationen, die Sie als Person identifizieren oder identifizierbar machen. Vielmehr erhalten wir durch diese Cookies allgemeine und anonymisierte Informationen zu den Besuchern unserer Online-Angebote, den aufgerufenen Angeboten, den verwendeten Browsern und Betriebssystemen und aus welchen Städten unsere Besucher kommen. Dabei erfassen wir die IP-Adresse nur in gekürzter Form und zwar so, dass eine individuelle Erkennung und Zuordnung nicht möglich ist.

Sofern durch einzelne von uns genutzte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO zur Durchführung des Vertrages mit Ihnen.

Soweit wir Daten mit Cookies erheben, geschieht dies zum einen, um Erkenntnisse für die Optimierung der Funktionalitäten und Inhalte unseres Online-Angebots zu gewinnen. Mit solchen funktionalen Cookies verfolgen wir ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO), weil wir dadurch unser Angebot technisch bedarfsgerecht anpassen können und für Sie der Aufruf unserer Seiten einfacher wird. Diese Verarbeitung nehmen wir bei den Funktions-Cookies nur vor, wenn Sie uns dafür Ihre Einwilligung in den Einsatz dieser erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO). Ihre einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bis zum Widerruf bleibt die Datenverarbeitung zulässig.

Klicken Sie hier um Ihre Cookie Einstellungen einzusehen und zu ändern.

6.4 Wie können Sie Cookies abschalten?

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies

Edge: https://support.microsoft.com/de-de/help/4027947/microsoft-edge-delete-cookies

Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647

Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/12.0/mac/10.14

Opera: https://help.opera.com/de/latest/web-preferences/#cookies

Alternativ können Sie sich bei der Digital Advertising Alliance unter der Internetadresse www.aboutads.info über das Setzen von Cookies informieren und Einstellungen hierzu vornehmen.

6.5 Übersicht zu eingesetzten Cookies

Hier die Übersicht zu den von uns eingesetzten Cookies:

Art der Cookies

Cookie-Name

Beschreibung

Funktionsdauer

Notwendige Cookies

 

 

 

 

moove_gdpr_popup;

wordpress_test_cookie;

Speicherung der Zustimmung/Ablehnung zu optionalen Cookies.

Speicherung der Zustimmung/Ablehnung zu optionalen Cookies.

12 Monate

1 Monat

Funktion

 

 

 

 

wpml_browser_redirect_test

Dient zur Darstellung der ausgewählten Websei-tensprache des Benutzers

Sitzung

 

_icl_visitor_lang_js

Dient zur Identifikation der Sprache eines Websei-tenbesuchers

1 Tag

7. Ihre Rechte als betroffene Person

Gerne informieren wir Sie nachfolgend über die Rechte, die Ihnen als betroffener Person hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten uns gegenüberzustehen.

7.1 Das Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, bei uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob ihre personenbezogenen Daten verarbeitet wurden. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person erhobenen, gespeicherten oder genutzten Daten sowie auf folgende Informationen zu erhalten:

die Verarbeitungszwecke;

die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen wir die personenbezogenen Daten offengelegt haben oder noch offenlegen werden;

die Speicherdauer oder die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

das Bestehen weiterer Rechte (s. nachfolgend);

wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft;

das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling sowie ggf. nähere Angaben dazu.

Ihnen steht das Recht auf Unterrichtung über die geeigneten Garantien nach Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu.

7.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger oder unvollständiger personen-bezogener Daten zu verlangen.

7.3 Recht auf Löschung

Sie können verlangen, dass wir die Sie betreffenden personenbezogenen Datenunverzüglich löschen. Wir sind verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke nicht mehr notwendig, für die wir diese erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet haben.

Sie widerrufen Ihre erteilte Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sie legen Widerspruch (s. nachfolgend) gegen die Verarbeitung ein.

Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich.

Wir haben die personenbezogenen Daten auf der Grundlage der Einwilligung eines Kindes erhoben.

7.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten.

Die Verarbeitung der Daten ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; oder

Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt (s. nachfolgend) und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

7.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

7.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und

die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts können Sie verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogenen Daten einzulegen, die auf einer der folgenden Grundlagen erfolgt:

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde; oder

die Verarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundfreiheiten überwiegen, die den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfordern.

Das Recht zum Widerspruch steht Ihnen auch für ein auf diese Verarbeitungen gestütztes Profiling zu.

Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben zudem das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Ihre personenbezogenen Daten betreffende Verarbeitung Widerspruch einzulegen, die wir zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken vornehmen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

7.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber widerrufen. Der Widerruf ist jederzeit formlos möglich, z. B. per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon jedoch nicht berührt.

7.9 Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sind Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt? Dann haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbe-hörde, insbesondere im Land Ihres Aufenthaltsorts oder Ihres Arbeitsplatzes oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes. Bei Zweifeln können Sie sich an den Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Ludwig-Erhard-Str 22, 7. OG, 20459 Hamburg, Tel.: 040 / 428 54 – 4040, Fax: 040 / 428 54 – 4000, E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de,) wenden, der für uns zuständig ist. Neben der Ausübung dieses Rechts bleibt ein anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelf unbeschadet.

Stand: Dezember 2020

© CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH

Information für den Umgang mit Bewerberdaten

1. Grundsätzliches
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Diese können Sie uns auf elektronischem Wege via E-Mail per Post übermitteln. Bitte beachten Sie, dass unverschlüsselt übersandte E-Mails nicht zugriffsgeschützt übermittelt werden. Ihre Bewerbung ist stets freiwillig. Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, benötigen wir mindestens diejenigen Angaben, die wir in der Stellenausschreibung benannt haben. Automatisierte Entscheidungsfindung/Profiling: Wir überlassen die Entscheidungsfindung bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Bewerberdaten nicht einer künstlichen Intelligenz oder einem Profiling.

2. Wer wir sind (Verantwortlicher für den Datenschutz)
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf unserem Online-Angebot im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH,
vertreten durch den Geschäftsführer Christian Duggen
Witts Weide 9, 21107 Hamburg, Deutschland,
Tel.:040 / 751988-0
E-Mail: cduggen@cmr-hamburg.de
Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten:
info@cmr-hamburg.de

3. Für welche Zwecke und nach welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Bewerberdaten?
Ihre Unterlagen und Angaben verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und geben diese nicht an Dritte weiter. Diese Datenverarbeitung ist zur Anbahnung eines Arbeitsvertrages nach § 26 BDSG erlaubt.

4. Empfänger der Daten
Zugriff auf Ihre Bewerberdaten hat bei uns intern nur die Geschäftsleitung sowie die Leitung der Abteilung, für die wir die Stelle ausgeschrieben haben. Die Buchhaltung erhält die zur steuerrechtlichen Abwicklung erforderlichen Berichte. Für die Wartung und Programmierung unseres Webangebots arbeiten wir mit einem externen Dienstleister zusammen: Mit diesem Dienstleister haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Ihre Anfragen übermitteln wir nicht in Drittländer oder an Organisationen außerhalb der EU.

5. Speicherdauer
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten nach folgenden Kriterien:

  • Ihre Bewerbungsdaten löschen wir nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bzw. nach Ablauf von maximal 6 Monaten, wenn uns keine Einwilligung in eine längere Speicherung vorliegt und ein Arbeitsvertrag nicht abgeschlossen wurde.
  • Wenn wir die Kosten für Ihre An- und Abreise zum Bewerbungsgespräch übernommen haben, sind wir verpflichtet, die Daten zu Ihrer An- und Abreise für die Dauer der Aufbewahrungsfrist zu speichern. Wir löschen diese personenbezogenen Daten spätestens mit Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (§ 147 Abs. 3 AO), d. h. nach Ablauf von 10 Jahren, beginnend mit Abreisetag.
  • Wenn Sie uns Ihre Einwilligung in die Speicherung der Bewerberdaten ohne zeitliche Befristung erteilt haben, speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis Sie bei uns die Löschung beantragen.

6. Wann bitten wir Sie um Ihre Einwilligung?
Es kann sein, dass wir Sie darum bitten, uns Ihre Einwilligung zu erteilen, damit wir Ihre Bewerberdaten über die Beendigung des Bewerbungsverfahrens hinaus speichern und für künftige Bewerbungsverfahren verwenden dürfen. Die von Ihrer Einwilligung erfassten Daten und Unterlagen nutzen wir ausschließlich für die Zwecke künftiger Bewerbungsverfahren. Diese Datenverarbeitung ist aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO gerechtfertigt. Ihre einmal erteilte Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber per E-Mail oder über unser Online-Kontaktformular widerrufen. Nach Eingang Ihres Widerrufs löschen wir alle Ihre Bewerberdaten. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon jedoch nicht berührt. Die von Ihnen erteilte Einwilligungserklärung protokollieren wir elektronisch zum Zwecke der Nachweisbarkeit. Sie können Ihre erteilte Einwilligungserklärung jederzeit bei uns einsehen.

7. Ihre Rechte
Gerne informieren wir Sie nachfolgend über die Rechte, die Ihnen als betroffener Person hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten uns gegenüber zustehen.

7.1 Das Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, bei uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob ihre personenbezogenen Daten verarbeitet wurden. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person erhobenen, gespeicherten oder genutzten Daten sowie auf folgende Informationen zu erhalten:

  • Die Verarbeitungszwecke;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen wir die personenbezogenen Daten offengelegt haben oder noch offenlegen werden;
  • falls möglich, die geplante Dauer, für die wir die personenbezogenen Daten speichern, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen weiterer Rechte (s. nachfolgend);
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling sowie ggf. nähere Angaben dazu. Ihnen steht das Recht auf Unterrichtung über die geeigneten Garantien nach Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu.

7.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger oder unvollständiger personen-bezogener Daten zu verlangen.

7.3 Recht auf Löschung
Sie können verlangen, dass wir die Sie betreffenden personenbezogenen Datenunverzüglich löschen. Wir sind verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke nicht mehr notwendig, für die wir diese erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet haben.
  • Sie widerrufen Ihre erteilte Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen Widerspruch (s. nachfolgend) gegen die Verarbeitung ein.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich.
  • Wir haben die personenbezogenen Daten auf der Grundlage der Einwilligung eines Kindes erhoben.

7.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten.
  • Die Verarbeitung der Daten ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; oder
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt (s. nachfolgend) und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

7.5 Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

7.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
Zudem haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. In Ausübung dieses Rechts können Sie verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

7.7 Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogenen Daten einzulegen, die auf einer der folgenden Grundlagen erfolgt:

  • Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde; oder
  • die Verarbeitung ist zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundfreiheiten überwiegen, die den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfordern.

7.8 Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere im Land Ihres Aufenthaltsorts oder Ihres Arbeitsplatzes oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes.

Bei Zweifeln können Sie sich an den Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Klosterwall 6 (Block C), 20095 Hamburg, Tel.: 040/42854-4040, E-Fax: 040/4279-11811, E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de) wenden, der für uns zuständig ist. Neben der Ausübung dieses Rechts bleibt ein anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelf unbeschadet.

Stand: Mai 2021

© CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH

Information zum Datenschutz für Kunden

 

Wir möchten Sie gerne im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informieren:

Verantwortlicher für den Datenschutz:
CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Christian Duggen
Witts Weide 9, 21107 Hamburg
Tel.: 040 / 751 988 – 0
E-Mail: info@cmr-hamburg.de

Kontaktdaten unseres betrieblichen Datenschutzbeauftragten:
info@cmr-hamburg.de.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
Ihre Angaben teilen Sie uns ggf. durch Übergabe einer Visitenkarte mit oder wir erheben diese zur Anbahnung oder Durchführung eines Auftrags. Die Nichtbeistellung von uns abgefragter Daten kann zur Folge haben, dass der Vertrag mit uns nicht geschlossen werden kann. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten vertragsbezogen zu folgenden Zwecken: Identifikation, Betreuung und Abwicklung des Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Eine weitergehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur, soweit dies eine Rechtsvorschrift erfordert oder erlaubt oder Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) dazu erteilt haben. In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre zuvor genannten Daten aufgrund eines berechtigten Interesses gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO, z. B. zum Zwecke der statistischen (anonymisierten) Auswertungen und Optimierung unserer Leistungen oder der Entscheidung über das Risiko von Zahlungsausfällen. Bei uns kommen weder automatisierte Entscheidungen noch Profiling zum Einsatz.

Einwilligung in Newsletter, Teilnahme an Gewinnspielen oder Sonderaktionen:
In diesem Fall bitten wir Sie, uns Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, um Sie benachrichtigen zu können. Die Teilnahme an einer solchen Werbeaktion setzt zudem Ihre freiwillige Teilnahmebereitschaft und
Einwilligung voraus. Ihre erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Der Widerruf ist formlos möglich, z. B. per E-Mail an den Vertrieb. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon jedoch nicht berührt.

Bonitätsprüfung
Sofern wir Ihnen gegenüber in Vorleistung treten oder Sie mit uns einen Darlehens- oder sonstigen Kreditvertrag abschließen, haben wir ein berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) daran, Ihre Bonität oder Kreditwürdigkeit zu
prüfen. Mit der Bonitätsprüfung verfolgen wir folgende Zwecke: Prüfung von Identität sowie Ausfall- oder Kreditrisiko. Dazu arbeiten wir mit sogenannten Wirtschaftsauskunfteien (z. B. Creditreform) zusammen, denen wir Ihre vorstehend genannten Daten übermitteln und von denen wir Auskünfte erhalten. Bei negativer Bonitätsprüfung kann eine Belieferung abgelehnt werden.

Empfänger Ihrer Daten:
Bei uns im Unternehmen erhalten nur die in den Vertragsprozess eingebundenen Mitarbeiter (z. B. Vertrieb, Buchhaltung, Controlling) Zugriff zu Ihren personenbezogenen Daten. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht.
Zu Unterstützung unserer Geschäftstätigkeit setzen wir Auftragnehmer ein, mit denen wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben. Es kann sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Erfüllung uns treffender gesetzlicher Verpflichtungen an eine Behörde weitergeben müssen (z. B. Finanzamt, Gericht etc.). In einem solchen Fall ergibt sich die Rechtsgrundlage für die Weitergabe nach Art 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Ihre Zahlungsdaten werden je nach Zahlungsmittel, das Sie ausgewählt haben, an den entsprechenden Zahlungsdienstleister übermittelt. Wir übermitteln keine Daten in Länder außerhalb der EU oder des EWR.

Speicherdauer:
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten nach den folgenden Kriterien:

  • Wenn der Auftrag mit uns endet, sperren wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich für jede weitere Nutzung.
  • Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall spätestens mit Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (§ 147 Abs. 3 Abgabenordnung), d. h. nach Ablauf von 10 Jahren seit dem betreffenden Auftrag.
  • Wenn Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungsvorgang ohne zeitliche Befristung erteilt haben, speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis Sie Ihren entsprechenden Kunden-Account selbst löschen oder der Vertrag mit Ihnen endet.

Ihre Rechte:
Sie haben das Recht auf: Auskunft (Artikel 15 DSGVO), Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), Löschung (Artikel 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO), Unterrichtung (Art 19 DSGVO), Widerspruch (Artikel 21 DSGVO), Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO), Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG)

Stand: Mai 2021

© CMR Container Maintenance Repair Hamburg GmbH